Skip to main content

Hochwertige Zitruspressen und ihre Eigenschaften im Vergleich

Zitrusfrüchte gehören zu den beliebtesten Obstsorten und insbesondere der Saft ist pur oder als Zutat in einer Vielzahl von Speisen sehr beliebt. Den Saft aus Zitrusfrüchten können Sie zwar auch per Hand auspressen, jedoch ist die Nutzung einer hochwertigen Zitruspresse die sinnvollere Alternative. Im Folgenden finden Sie eine kleine Auswahl empfehlenswerter Modelle im Vergleich.

12345
zitruspresse test Rosenstein & Söhne Professionelle Hebel-Zitruspresse PREMIUM. Hammerschlag lackiert, XL Bosch MCP3000 Zitruspresse
Modell Philips ZitruspresseLeesentec LimettenpresseRosenstein & Söhne Professionelle Hebel-Zitruspresse PREMIUMBosch ZitruspresseWMF STELIO Zitruspresse
Preis

50,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

15,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

49,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

35,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
AntriebsartElektrischManuellManuellElektrischElektrisch
Leistung85 WattManpowerManpower25 Watt85 Watt
MaterialKunststoffEdelstahlEdelstahlKunststoffEdelstahl
Geeignet für Spülmaschine
Preis

50,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

15,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

49,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

35,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Bosch MCP3500 Zitruspresse

Bosch Zitruspresse

21,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei diesem Modell handelt es sich um eine elektrische Zitruspresse. Es ist ein vergleichsweise günstiges Modell des bekannten Markenherstellers. Deshalb können Sie, trotz der hauptsächlichen Verwendung von Kunststoff für das Gehäuse, von einer hohen Qualität ausgehen. Das Gerät hat einen vergleichsweise geringen Stromverbrauch von lediglich 12 Watt, welcher trotzdem genügt um den leistungsstarken Motor anzutreiben. Eine weitere Eigenschaft, welche für einen geringen Stromverbrauch sorgt, ist die Ein- und Abschaltautomatik.

Das Gerät wird durch den Druck der Frucht auf den Kegel eingeschaltet und schaltet sich automatisch ab, wenn der Druck nachlässt. So benötigt das Gerät nur Strom, wenn Sie das Gerät benötigen. Eine wichtige Eigenschaft dieser Zitruspresse liegt in dem Kegel. Bei dessen Gestaltung wurde darauf geachtet, dass er sich sowohl für sehr kleine Zitrusfrüchte, als auch für die größten Sorten gleichermaßen eignet. Der Kegel dreht sich bei der Benutzung in beide Richtungen, wodurch das Fruchtfleisch besonders effektiv aufgebrochen wird und eine möglichst vollständige Entsaftung mit entsprechend hoher Ausbeute ermöglicht. Wie viel Fruchtfleisch in den ausgepressten Saft gelangt können Sie Ihren Vorlieben entsprechend am Gerät einstellen.

Zitruspresse

Der Saft, welchen Sie aus den Früchten gewinnen wird schließlich, mit oder ohne Fruchtfleisch in einem großen Behälter mit einem Fassungsvermögen von 800 ml aufgefangen. Um diesen bequem in eine Karaffe zu füllen, oder in Kochgeschirr zu gießen um den Saft weiter zu verarbeiten können Sie den Saftbehälter sehr einfach abnehmen.

Dieser ist selbstverständlich sowohl mit einem Griff, als auch mit einem Schnabel ausgestattet, welcher ermöglicht den Saft sauber umzufüllen. Darüber hinaus ist auch die Reinigung dieser Zitruspresse sehr einfach, denn sie lässt sich leicht in ihre EInzelteile zerlegen und kann dann in der Spülmaschine gereinigt werden. Für den Komfort und als Schutz bei der Aufbewahrung kann der Kegel mit einem Deckel vor versehentlichem Druck geschützt werden. Eine Kabelaufwicklung ist vorhanden.

WMF STELIO Zitruspresse

WMF STELIO Zitruspresse

35,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hierbei handelt es sich um eine Zitruspresse im gewohnten Design von WMF Küchengeräten. Der Hersteller WMF ist für seine hochwertige Verarbeitung und das edle Design seiner Produkte bekannt so ist auch dieses Gerät in einer Kombination aus schwarzem Kunststoff und gebürstetem Metall gefertigt. Auch diese Zitruspresse ist elektrisch, wobei hier ein deutlich kraftvollerer Motor mit 85 Watt Leistungsaufnahme verbaut wurde.

Dieses Modell ist vergleichsweise schlicht konzipiert und auf maximale Funktionalität ausgelegt. Ein besonderes Merkmal ist, dass dieses Gerät sehr kompakt gebaut ist. Dies liegt daran, dass WMF auf einen integrierten Auffangbehälter verzichtet hat. Dies hat den Vorteil, dass Sie nicht auf das vorgegebene Volumen des Herstellers angewiesen sind, sondern selbst einen Behälter unterstellen können, welcher genau die richtige Kapazität hat, welche Sie benötigen. Vor allem erspart dieser Aufbau den Reinigungsaufwand, welcher entsteht, wenn Sie zunächst den Saft in einem integrierten Behälter auffangen und ihn dann erst in das letztlich gewünschte Gefäß umfüllen müssen.

Der Saft wird bei dieser Zitruspresse auf einen rinnenförmigen Auslauf geleitet, von dem er in einen separaten Auffangbehälter fließt. Falls der Behälter einmal voll sein sollte und geleert werden muss, oder Sie einen weiteren Behälter, wie etwa ein zweites Glas befüllen wollen, können Sie den Auslauf nach oben hin einklappen, wodurch kein weiterer Saft mehr nachlaufen und auf die Arbeitsfläche tropfen kann.

TIPP: Verfeinern Sie Ihre Cocktails mit frisch gepressten Säften. Sowohl No-Alcoholic, als auch alkoholische Cocktails lassen sich hervorragend mit frischen Säften verfeinern. Sie geben dem Cocktail einen gewissen „Kick“. Zum Beispiel eignet sich frisch gepresster Orangensaft nicht nur für Sekt ausgezeichnet, sondern verleiht auch den ein oder anderen Cocktail das gewisse Etwas.

Eine Besonderheit bei der WMF Stelio Zitruspresse ist, dass sie zwei unterschiedlich große Kegel besitzt. Dadurch können Sie das Gerät mit einem Handgriff von einer elektrischen Orangenpresse mit dem großen Kegel zu einer elektrischen Zitronenpresse umfunktionieren. Dies bietet Ihnen den Vorteil, dass nicht jede Fruchtsorte auf einem nur bedingt passenden Kegel ausgepresst werden muss, sondern jedes Obst auf einer geeigneteren Größe verarbeitet werden kann. Die WMF Zitruspresse hat rutschfeste Füße, einen Schutzdeckel, einen Edelstahl-Siebeinsatz, ist mit einer Abschaltautomatik versehen und ist spülmaschinenfest.

Philips HR2752/90 Essential Zitruspresse

Philips Zitruspresse

50,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hierbei handelt es sich um ein weiteres Modell von einem namhaften Hersteller. Auch diese Zitruspresse wird elektrisch betrieben und hat, wie das Modell von WMF einen starken Motor mit 85 Watt Leistungsaufnahme. Die Stromversorgung geschieht über ein Stromkabel, welches 1 Meter Länge hat und dadurch die Möglichkeit bietet das Gerät flexibel zu nutzen, auch wenn die nächstgelegene Steckdose etwas weiter weg sein sollte.

Um Kabelsalat, insbesondere bei der Aufbewahrung im Küchenschrank, zu verhintern ist die Philips Zitruspresse mit einer praktischen Kabelaufwicklung ausgestattet. Ein wichtiges Merkmal, welches sie mit dem Modell von WMF teilt, ist, dass sie keinen integrierten Behälter besitzt, in dem Sie den Saft zunächst auffangen müssen. Auch diese Zitruspresse hat einen Auslauf, der den frisch gepressten Saft direkt in einen Auffangbehälter Ihrer Wahl leitet. Diesen können Sie in Arbeitspausen ebenfalls schnell nach oben einklappen um zu verhindern, dass Ihnen Saft verloren geht und unnötigerweise die Küche verschmutzt. Oder Sie befördern den frisch gepressten Saft sofort in Ihren Cocktail..

Zitruspresse

Um die Arbeit mit dem Gerät angenehm und sicher zu gestalten ist auch dieses Modell mit rutschfesten Standfüßen ausgestattet, welche für einen sicheren Stand beim Saftpressen garantieren. Ein besonderes Merkmal, auf welches der Hersteller ein großes Augenmerk gelegt hat, ist die Lautstärke des Motors. Sie werden dies sicher kennen, wie laut elektrische Küchengeräte sein können und insbesondere wenn diese einen leistungsstarken Motor haben, ist dies kein Aspekt, den Sie vernachlässigen sollten. Vor allem, wenn Sie sich früh morgens Orangensaft pressen wollen, kann die Lärmbelästigung enorm störend sein.

Auf dieses Problem hat Philips sehr geachtet und den Motor sehr gut isoliert. Dadurch ist die Lautstärke dieser Zitruspresse stark gedrosselt und Sie können sich sowohl morgens frischen Orangensaft pressen, als auch größere Mengen an Früchten verarbeiten, ohne am Ende dieser Arbeit vollkommen entnervt zu sein. Ein Nachteil ist, dass diese Zitruspresse nicht in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

Leesentec Limettenpresse

Leesentec Limettenpresse

15,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dieses Modell ist die erste, hier vorgestellte, Saftpresse, welche manuell zu bedienen ist. Entsprechend ihrer Funktionsweise ist auch ihr Aufbau verhältnismäßig simpel. Sie besteht aus zwei Hälften, welche durch ein Scharnier an der Spitze mit einander verbunden sind. Die untere Hälfte ist in der Art einer Siebkelle gestaltet und in etwa so tief, dass eine Hälfte von einer Zitrusfrucht in die Mulde passt.

Die obere Hälfte ist kegelförmig gestaltet und passt beim Schließen dieser Zitruspresse perfekt in die untere Hälfte. Hier müssen Sie jedoch beachten, dass sich die Funktionsweise von anderen Zitruspressen unterscheidet. Bei diesem Modell wird die Frucht nicht mit der Schnittfläche zum Kegel weisend eingelegt, sondern nach unten in Richtung der Sieblöcher. Während Sie das Gerät schließen, drückt der Kegel auf die Fruchtschale, während das Fruchtfleisch an der siebkellenförmigen unteren Hälfte aufgebrochen wird und der Saft aus den dort vorhandenen Löchern fließen kann.

Diese Zitruspresse besteht aus einer massiven Zinklegierung. Dadurch ist dieses Modell sehr robust, jedoch auch sehr schwer und nicht übermäßig leichtgängig. Weitere Vorteile dieser Legierung sind, dass diese nicht korrodiert und somit lebensmittelecht ist. Dies ist bei Zitrusfrüchten besonders wichtig, da die enthaltene Säure empfindliche Metalle und Legierungen angreifen könnte und diese in gelöster Form im Saft enthalten und schließlich von Ihnen konsumiert würden.

Durch die Widerstandsfähigkeit der Legierung ist diese Zitruspresse sowohl für eine Reinigung am Spülbecken geeignet, als auch vollkommen spülmaschinenfest. Ein Nachteil ist der recht geringe Durchmesser des nutzbaren Teils von nur 7,5 cm. Dem Namen des Modells entsprechend ist die Presse insbesondere für kleine Früchte wie Limetten geeignet. Dem Hersteller zufolge soll es auch noch möglich sein kleine Orangen mit dieser Zitruspresse zu entsaften, jedoch haben Kunden teilweise andere Erfahrungen gemacht und in manchen Fällen scheiterte diese manuelle Saftpresse bereits an der Entsaftung von wenigen durchschnittlich großen Zitronen.

Rosenstein & Söhne Professionelle Hebel-Zitruspresse PREMIUM

Diese Zitruspresse ist das zweite, hier vorgestellte, Modell, welches Sie mit reiner Körperkraft bedienen müssen. Der Aufbau ist jedoch wesentlich komplexer und bietet hierdurch einige Vorteile gegenüber dem bereits vorgestellten Modell. Zunächst kann jedoch erwähnt werden, dass diese manuelle Saftpresse durch ihr ungewöhnliches Design in jedem Fall einen Blickfang in der Küche darstellt und durchaus auch als Dekoration außerhalb von Küchenschränken aufbewahrt werden kann. Bei dem Material handelt es sich um Edelstahl.

Die gesamte Zitruspresse ist nicht spülmaschinenfest, jedoch können sämtliche abnehmbaren Komponenten in der Spülmaschine gereinigt werden. Die Saftpresse besteht aus einem Gestell, welches mit einem Sieb bestückt ist, auf das die halbierte Frucht gelegt wird. Das passende Gegenstück ist ein Stempel, der darüber angebracht ist und durch ein Hebelsystem nach unten auf die Frucht gedrückt wird. Der Saft fließt aus dem Sieb in einen Auffangbehälter, welchen Sie frei wählen und unter dem Sieb aufstellen können.

Ein Vorteil bei dieser Zitruspresse ist, dass der Standfuß gegabelt und auf seiner Oberseite vollkommen flach ist. Dadurch haben Sie die Möglichkeit kleinere Auffangbehälter, wie etwa Gläser, auf die freie Fläche zwischen den beiden Standfüßen zu stellen, oder größere Behälter, wie etwa Schüsseln auf diese zu stellen. Der zweite Vorteil, welcher diese Saftpresse von den bisher vorgestellten Modellen deutlich unterscheidet ist das Hebelsystem.

Dieses bietet eine Kraftübertragung, durch welche Sie, im Gegensatz zu den anderen Modellen, den selben Druck auf die Frucht bei gleichzeitig wesentlich geringerem Kraftaufwand ausüben können. Dadurch haben Sie die Möglichkeit Zitrusfrüchte wesentlich effektiver zu entsaften als mit anderen manuell zu bedienenden Saftpressen, welche lediglich eine direkte Kraftübertragung bieten. Sie sollten jedoch beachten, dass dieser Mechanismus aus einer Vielzahl von beweglichen Teilen besteht, welche über Scharniere aus Metall mit einander verbunden sind. Um übermäßige Reibung zu vermeiden ist zu empfehlen diese mit lebensmittelechtem Schmierfett einzufetten.

Auswahl der Saftpresse: manuell oder elektrisch?

Diese Frage hat an sich nichts mit der Qualität der Zitruspresse zu tun, denn es gibt von beiden Typen sowohl absolut hochwertige Modelle, als auch solche, welche die eine oder andere Schwachstelle in ihrem Design aufweisen. Ein wesentlich wichtigerer Anhaltspunkt sollte für Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis sein.

Die vorgestellten Modelle beweisen, dass auch günstige, elektrische Zitruspressen, wie diejenige von Bosch eine sehr gute Leistung erbringen können. Der Vorteil einer solchen Saftpresse liegt sogar in der vergleichsweise geringen Motorleistung. Ein leistungsschwächerer Motor bedingt bei den meisten Geräten einen relativ günstigeren Preis.

Gleichzeitig bietet dieser Motor trotzdem eine deutliche Erleichterung bei der Arbeit verglichen mit einer manuell zu bedienenden Zitruspresse. Gleichzeitig ist jedoch der Stromverbrauch gering, wodurch die Folgekosten etwas geringer ausfallen. Unabhängig davon, ob sie sich für ein elektrisch, oder manuell zu bedienendes Modell entscheiden, müssen Sie unbedingt auf die Verarbeitung und das Design achten.

Beim Material und beim Design der Zitruspresse kommt es nicht darauf an, ob es sich um Metall, Kunststoff oder eine Kombination aus beidem handelt. Qualitativ minderwertiger Kunststoff kann wenig robust sein und dann sehr leicht brechen, wenn Sie das Gerät zu stark beanspruchen. Metall ist meistens deutlich robuster, jedoch auch nicht immer ohne Schwachstellen.

Eine übermäßige Beanspruchung, insbesondere in einem ungünstigen Winkel, kann dazu führen, dass auch eine Zitrusspresse aus Metall sich verbiegt, oder sogar bricht. Bei hochwertigen Modellen aus Metall, die wirklich robust sind, ist jedoch ein anderes Problem wahrscheinlicher. Insbesondere an beweglichen Teilen können unterschiedliche Metallkomponenten an einander reiben. Dies führt nicht nur zu einem unnötigen Verschleiß am Gerät und kann zu verfrühter Materialermüdung führen, sondern es besteht die Möglichkeit, dass dieser Abrieb in den fertig gepressten Saft gelangt und mit diesem zusammen konsumiert wird.

In den meisten Fällen reicht es jedoch die Scharniere mit einem lebensmittelechten Schmierfett einzustreichen. Dieses verringert die Reibung, weshalb die Arbeit erleichtert wird, vermeidet Abrieb und, falls dieser doch auftreten sollte, wird er von dem Schmierfett aufgefangen. Letztlich müssen Sie auch schlichtweg auf den benötigten Kraftaufwand achten. Vor allem, wenn Sie regelmäßig viele Früchte auspressen, kann eine elektrische Zitruspresse eine erhebliche Arbeitserleichterung sein.

Design, Reinigungsmöglichkeiten und Nutzung

Unabhängig von dem Antrieb und dem langlebigen Material, kommt es in hohem Maße auf einen durchdachten Aufbau an. Es gibt Zitruspressen, welche sich vollständig in ihre Bestandteile zerlegen lassen und solche, welche nur das Entfernen weniger Komponenten ermöglichen. Je nachdem, wie komplex der nicht zerlegbare Teil der Zitruspresse ist, kann die Reinigung, die vollständige Reinigung aller Komponenten, welche in jedem Fall von Zeit zu Zeit durchgeführt werden sollte, sehr aufwändig werden.

Doch selbst, wenn sich das Gerät vollständig zerlegen lässt, kommt es darauf an wie leicht dies möglich ist und ob die einzelnen Komponenten sich wieder fest zusammensetzen lassen. Wenn Sie nun die Zitruspresse zerlegt haben, kommt es für die Reinigung insbesondere darauf an, ob die Komponenten spülmaschinenfest sind. Insbesondere bei den aufwändiger gestalteten, elektrisch betriebenen Modellen ist die Möglichkeit diese in der Spülmaschine zu reinigen ein großer Vorteil.

Ein anderer Aspekt ist die Frage, ob Modelle mit integriertem Auffangbehälter für den Saft oder solche ohne Auffangbehälter vorzuziehen sind. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, welche Sie abwägen sollten. Zitruspressen mit integriertem Auffangbehälter stellen sicher, dass dieser sich lückenlos in das Gerät integriert, wodurch die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass ein gesondertes Glas umfällt oder zumindest mit Saft gekleckert wird. Gleichzeitig ist dieser Aufbau jedoch von Nachteil, denn er schränkt Sie in der Flexibilität ein.

Unabhängig davon, in was für einem Behälter Sie den Saft servieren oder weiter verarbeiten wollen, sind Sie zunächst dazu gezwungen ihn in dem integrierten Behälter zu sammeln. Dieser verursacht, zumindest bei der Reinigung per Hand, zusätzliche Arbeit. Darüber hinaus muss der integrierte Behälter nicht unbedingt von der Größe her Ihren Bedürfnissen entsprechen. Falls Sie große Mengen Orangen entsaften wollen, ist eine große Schüssel oder ein Kochtopf, welcher über einen Auslauf an der Presse direkt befüllt werden kann, sicherlich die sinnvollere Wahl.

Falls Sie jedoch nur kleinere Mengen Zitronen- oder Limettensaft als Zutat für manche Speisen benötigen und diesen auch direkt auf die Speise oder eine Zutat geben möchten, ist ein kleinerer Behälter vollkommen ausreichend, sofern Sie sich nicht ohnehin für eine mobile Handpresse entscheiden sollten. Falls Sie jedoch ein Modell wählen, für das Sie einen gesonderten Behälter benötigen, müssen Sie darauf achten, dass dieser von seinen Dimensionen her mit der jeweiligen Zitruspresse kompatibel ist.

Fazit

Zitruspressen gehören zu den Küchengeräten, welche in keinem Haushalt fehlen sollten. Ob Sie regelmäßig eine elektrische Orangenpresse zur Herstellung von frisch gepresstem Orangensaft nutzen wollen, oder nur gelegentlich Zitronen und Limetten in kleinen Mengen nutzen wollen, ist dabei unerhablich. Doch in jedem Fall sollten Sie beachten, dass die Auswahl an Modellen sehr groß ist und es auch bei namhaften Herstellern Qualitätsunterschiede gibt.

Wie teuer ein Gerät ist, sagt nur sehr bedingt etwas über seine Qualität aus und kann von Ihnen kaum als Anhaltspunkt genutzt werden. Wesentlich sinnvoller ist es auf die Meinungen anderer Kunden zu achten und entsprechend den Funktionen eines Modells dieses auszuwählen.

Damit Sie lange Zeit Freude an der Zitruspresse haben, ist es wichtig diese in vernünftigem Umfang zu beanspruchen. Jeder Motor einer elektrischen Zitruspresse hat eine Leistungsgrenze und manuell zu bedienende Modelle können nur einer begrenzten Krafteinwirkung Stand halten.

Dabei sollten Sie insbesondere beachten, dass nicht jede Zitruspresse von der Limette bis hin zur Pampelmuse für jede Fruchtsorte gleichermaßen geeignet ist. Während zu kleine Früchte bei zu großen Zitruspressen lediglich unbefriedigende Saftmengen ergeben, können zu große Früchte eine übermäßige Beanspruchung des Geräts zur Folge haben, welche zu einem Totalschaden führen kann.

In jedem Fall ist eine wohl überlegte Wahl ein guter Anfang. Mit sachgemäßer Benutzung und etwas Pflege werden Sie lange Freude an hochwertigen Zitruspressen haben.