Skip to main content

Wassersprudler – die neue Mineralwasserquelle im Test

Wassersprudler findet man heutzutage immer öfter in deutschen Haushalten. Doch was macht diese Geräte so besonders? Welche Vorteile bieten sie gegenüber dem herkömmlichen Mineralwasser aus dem Supermarkt? Und was müssen Sie beim Kauf eines Wassersprudlers beachten? Im folgenden wird Ihnen das Wichtigste zu diesen ausgefallenen Geräten vorgestellt.

123
wassersprudler test wassersprudler test SodaStream Wassersprudler Cool
Modell SodaStream Wassersprudler Set CrystalSodaStream Wassersprudler Set Crystal 1SodaStream Wassersprudler Cool
Preis

159,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

238,40 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Volumen60 Liter60 Liter60 Liter
FlascheGlaskaraffeGlasflaschePET-Flasche
Sirup einfüllbar
Einfache Reinigung
Inkl. Zylinder
Preis

159,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

238,40 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
KaufenKaufenKaufen

Was ist überhaupt ein Wassersprudler?

Ein Wassersprudler ist ein Gerät, welches den Alltag einer Einzelperson, eines Paares und einer Familie mehr als nur erleichtern kann. Der Wassersprudler bringt Ihr Leitungswasser zum Sprudeln, indem es dieses mit Kohlensäure versetzt. Frisches Leitungswasser wird also zu einem prickelnden und beflügelnden Erlebnis auf Ihrer Zunge und belebt dadurch Ihren Alltag – ein Wassersprudler macht aus dem Gewöhnlichen etwas ganz Besonderes und ist damit die perfekte Ergänzung für jeden Haushalt und jedes Büro.

Die Funktionsweise des Wassersprudlers

Jeder weiß: Wasser ist gesund. Und trotzdem schmeckt es nicht jedem. Vor allem Kindern ist der Geschmack von fadem Leitungswasser zu langweilig. Dabei kann der Wassersprudler helfen. Denn die Kohlensäure, die er dem Wasser zufügt, wertet den Geschmack merklich auf, sodass selbst den Kindern das Wasser mundet.

Das Prinzip des Wassersprudler ist dabei sehr simpel. Im Allgemeinen hat der Wassersprudler nur eine Bedientaste, was die Handhabung unproblematisch macht. Das Gerät besteht aus einer speziellen Flasche für das Wasser (zum Beispiel aus Glas), einem CO2-Zylinder und natürlich dem Wassersprudler selbst. Dieser sorgt dafür, dass das Gas in das Wasser gelangen kann – ist also das unentbehrliche Verbindungsstück. Sobald das CO2 dem Wasser zugefügt wird, entsteht H2CO3 – Kohlensäure. Dieser Prozess dauert nur belanglose Sekunden.

Die Kohlensäure verbessert beim Verzehr die Durchblutung der empfindlichen Mundschleimhaut – ähnlich wie beim scharfen Essen – wodurch das Geschmacksempfinden intensiviert wird.

Bei der Versetzung des Wassers mit CO2 sollten Sie auf eine fachgerechte Bedienung der Gasflasche achten. Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Wasserbehälter sicher steht bzw. fest in die Fassung gedreht ist. Da die Geschmäcker verschieden sind, können Sie mit der länge des Knopfdrucks einstellen, wie viel Kohlensäure Sie in Ihrem Wasser haben möchten. Ein 500g CO2-Zylinder reicht für ungefähr 100 Liter Wassereine Familie kommt damit etwa zwei Wochen aus.

Die Vorteile eines Wassersprudlers

✅ Das beschwerliche Tragen von Wasserkisten ist vorbei

Jede Woche die Kisten mit dem leeren Pfand wieder in den Supermarkt zurück bringen und neue schwere Wasserkisten für sich
oder die Familie kaufen. Das ist mit einem Wassersprudler nicht mehr nötig. Das Einzige, was dann noch zu tun ist: regelmäßig
(bei Familien ca. alle 2 Wochen, bei Singles etwa ein Mal im Monat) die leeren CO2-Zylinder gegen neue CO2-Zylinder
austauschen. Im Gegensatz zu einer Kiste ist ein solcher Zylinder aber ein Leichtgewicht.

✅ Ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis

Der Wassersprudler bietet neben dem angenehmen Transport aber auch ein tolles Geschmackserlebnis. Er zaubert aus
einfachem Leitungswasser nämlich einen wohlschmeckenden Drink, der nicht nur erfrischt, sondern auch Freude macht. Ein
zusätzlicher Pluspunkt ist dabei noch, dass Sie selber entscheiden können, wie viel Kohlensäure in Ihrem Wasser sein soll –
Sie können Ihr Wasser als ganz nach Ihrem Geschmack verfeinern.

✅ Auch auf die Gesundheit wird geachtet

Aufgrund des hohen Wasserstandards in Deutschland, Österreich oder der Schweiz (das deutsche Leitungswasser gehört zu den hochwertigsten weltweit)
ist das Wasser aus dem Wassersprudler häufig noch gesünder (hat also mehr Mineralstoffe) als das Mineralwasser aus dem
Supermarkt.

✅ Der Wassersprudler ist gut für den Geldbeutel

Leitungswasser ist nicht nur gesund, sondern auch günstig: 1000 Liter Leitungswasser kosten in Deutschland nur rund 3EUR.
Außerdem ist Leitungswasser immer verfügbar und in Deutschland sogar keimfrei und gesundheitsfördernd. Die
Anschaffungskosten für einen Wassersprudler sind deshalb zügig beglichen. Obendrein kommen bei einem solchen Gerät keine Stromkosten dazu, da es manuelle bedient wird. Neben den Kosten für das Wasser und den Anschaffungskosten, müssen
Sie also nur noch mit den Ausgaben für die CO2-Zylinder rechnen.

✅  Platz sparen mit einem Wassersprudler

Kennen Sie das nicht auch? Ihren kostbaren Platz in der Küche oder in Ihrem Abstellraum nehmen die zahlreichen
Wasserkisten in Anspruch. Mit einem Wassersprudler können Sie diesen Platz wieder frei für andere Dinge machen. Denn ein
solches Gerät nimmt lediglich den Platz einer Kaffeemaschine in Anspruch. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man nur in
einer kleinen Wohnung lebt und jeden noch so winzigen Platz benötigt.

✅ Mit einem Wassersprudler die Umwelt schonen

Ja, richtig gehört. Mit einem Wassersprudler können Sie immerhin einen kleinen Beitrag zu einer gesünderen Umwelt leisten.
Als Besitzer eines Wassersprudlers müssen Sie keine Plastikflaschen mehr aus dem Supermarkt kaufen, die trotz Recycling immer wieder unsere Welt und vor allem die Ozeane verschmutzen. Außerdem reduzieren Sie die CO2-Emission:

denn zu jedem Kauf von Plastikflaschen im Supermarkt gehört auch deren Abfüllen, Aufbereiten und Transportieren zu den
Supermärkten – und damit auch ein enormer CO2-Ausstoß.

Die Anwendungsbereiche des Wassersprudlers

✅ Die eigene Mineralwasserquelle

Leitungswasser in einer so hohen Qualität, wie in Deutschland, findet man auf der Welt nicht oft. So können Sie jederzeit auf
frisches, gesundes Wasser zugreifen – indem Sie einfach den Wasserhahn öffnen. Doch eine besonders gute Qualität bedeutet
nicht, dass jedem das Leitungswasser zusagt – Geschmäcker sind immerhin verschieden. Doch wenn Ihnen das Leitungswasser
zu fad schmeckt, gibt es für Sie eine einfache Lösung: den Wassersprudler. Denn mit ihm verwandeln Sie jedes Wasser in ein
ausgefallenes Geschmackserlebnis, welches Geist und Sinne belebt – so wird Ihr hauseigener Wasserhahn zu Ihrer ganz
persönlichen Mineralwasserquelle.

✅  Die Vielfalt des Wassersprudlers

Doch nicht nur Mineralwasser lässt sich mit dem Wassersprudler kinderleicht herstellen. Auch Limonade aus eigener
Herstellung können Sie mit diesem Gerät ganz einfach produzieren. Dazu kann man viele verschiedene Geschmacksstoffe
erwerben, die es für Sie später so vorkommen lassen, als hätten Sie Ihren eigenen Getränkemarkt zu Hause – nur eben mit
günstigeren Preisen. Sogar die beliebteste Limonade, Cola, können Sie mit vielen Modellen bereits selber herstellen.

✅  Spaß erleben mit dem Wassersprudler

Der Wassersprudler ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Kinder erleben Wasser nicht mehr als selbstverständliches und
langweiliges Getränk, sondern können die Vielfalt des Leitungswasser erleben und entdecken Wasser als eine spannende
Erfahrung. Auch, dass sie sich ihr Sprudelwasser selber machen können, kann für Kinder zu einer wahren Attraktion werden.
Obendrein können die Kinder mit den unterschiedlichen Geschmacksstoffen experimentieren – so wird das Trinken und die
Zubereitung der Getränke zu einer echten Raffinesse – und lässt Kinder sogar für einige Zeit den Computer und den Fernseher
vergessen.

✅ Der Wassersprudler auf der Arbeit – ein echter Helfer

Trinken ist wichtig. Ein erwachsener Mensch sollte am Tag mindestens zwei Liter Wasser zu sich nehmen – bei körperlicher
Betätigung sogar noch mehr. Deshalb ist ein Wassersprudler auf der Arbeit auch von Vorteil. Er bietet den Angestellten eine
Vielfalt an gesunden Getränken an, die schnell und individuell herstellbar sind – so verstärkt das Gerät den Wohlfühlfaktor
und verbessert zudem die Motivation der Mitarbeiter. Überdies sieht ein Wassersprudler auch noch stilvoll aus.

Die verschiedenen Arten der Wassersprudler

✅ Wassersprudler mit Glaskaraffe

Angeblich haben Wassersprudler mit einer Glaskaraffen einen deutlichen geschmacklichen Vorteil gegenüber anderen
Karaffenmaterialien. Außerdem sind die Glaskaraffen leicht zu reinigen, da sie spülmaschinengeeignet sind.
Allerdings waren die Glaskaraffen in der Anfangszeit sehr anfällig für Schäden und sich häufig zu Bruch gegangen. Mittlerweile
sind sie aber druckbeständiger geworden und halten einiges aus.

✅ Wassersprudler mit Plastikflasche

Als so gut wie unverwüstlich gelten die Flaschen aus Plastik. Diese gehen praktisch nie zu Bruch und sind außergewöhnlich
stabil. Allerdings haben sie im Feld der Umweltverträglichkeit ein eher negatives Image – da sie eben aus Plastik sind. Auch die
Folgen für die Gesundheit werden heiß diskutiert: doch bei regelmäßiger und gründlicher Reinigung und Pflege kann hier
Entwarnung gegeben werden – in solchen Plastikflaschen sind nämlich deutlich weniger Weichmacher zu finden, als in
Plastikflaschen aus dem Supermarkt. Das sieht man daran, dass die Flaschen für die Wassersprudler merklich stabiler sind. Ein
weiterer Pluspunkt für die Wassersprudler mit Plastikflasche ist das große Fassungsvermögen, welches die Flaschen aufweisen.

✅ Wassersprudler mit buntem Design

Wassersprudler gibt es in unterschiedlichen Designs. Bunte Designs sind dabei nicht nur bei Kindern beliebt – auch Erwachsene
können sich an dem farbenfrohen Aussehen der Apparate erfreuen. Dadurch, dass die bunten Wassersprudler oft auch die mit
der unproblematischten Bedienung sind, sind diese vor allem für Familien geeignet. Aber auch in Arztpraxen oder in anderen
eintönigen Umgebungen, machen die farbenprächtigen Wassersprudler eine tolle Figur.

✅ Die formell gestalteten Wassersprudler

Es gibt aber auch weniger auffällige Wassersprudler. Diese eher formell gestalteten Apparate sind schlicht und strahlen eine
ehrliche Eleganz aus. Sie sind vor allem für Büros und andere solide Umgebungen gedacht und passen sich dort dem
unauffälligen und geschäftlichen Charakter an.

Die Kriterien nach denen getestet wurde

Die Wassersprudler wurden in Tests in verschiedenen Themenfeldern getestet. Dabei wurde natürlich besonders auf das Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet, aber auch auf die Nutzerfreundlichkeit. Hier sind die einzelnen Kriterien aufgeführt, nach denen getestet wurde:

1. Der Preis

Die Wassersprudler sind zu unterschiedlichen Preisen erhältlich. Doch es ist nicht das wichtigste, dass der Preis besonders günstig ist. Wichtig ist, dass der Preis angemessen ist. Dass Sie also für das, was Sie bekommen, auch entsprechend bezahlen.
Nicht für mehr, aber auch nicht für weniger.

2. Das Angebot an unterschiedlichen Getränken

Wichtig ist zudem das Angebot, welches Ihnen das jeweilige Modell anbieten kann. In den Tests wurde deshalb auch darauf geachtet, wie viele unterschiedliche Getränke man mit dem Modell herstellen kann.

3. Der Lieferumfang

Zudem wurde getestet, was alles im Lieferumfang des Wassersprudlers vorhanden ist. Ist nur die minimale Ausrüstung im Set vorhanden oder können Sie zu Hause direkt loslegen und mit Ihrem neuen Gerät Getränke zubereiten?

4. Die Verarbeitung und das Material des Wassersprudlers

Auch die Verarbeitung und das Material der Wassersprudler wurde getestet. Dabei wurde darauf geachtet, ob die Wassersprudler hoch- und minderwertig verarbeitet wurden: Haben die Geräte einen festen Stand? Stehen die Flaschen richtig bzw. sitzen die Flaschen sicher in der Fassung? Sind die Geräte an sich sicher gebaut?
Außerdem wurde das Material der Wasserbehälter getestet: sind sie aus Glas oder aus Plastik? Sind sie bruchsicher und druckbeständig?

5. Der Geschmack der Getränke aus dem Wassersprudler

Eines der wichtigsten Kriterien ist natürlich der Geschmack der Getränke, die der Wassersprudler herstellt. Zwar ist der Geschmack jeder einzelnen Person unterschiedlich, trotzdem wurden die Wassersprudler darauf getestet, ob sie beispielsweise einen künstlichen oder ungenießbaren Geschmack an das Getränk abgeben.

6. Die Volumina der Geräte

Natürlich wurden auch die Volumina im Test beachtet. Dazu zählt das Volumen des Wasserbehälters und das Volumen des CO2-Zylinders.

7. Die Bedienung der Wassersprudler

Die Bedienung der Wassersprudler wurde auch getestet. Wie kompliziert ist es, die Geräte zu bedienen? Ist eine klar verständliche Anleitung zu dem Gerät vorhanden?
Zur Handhabung der Wassersprudler zählen: Der Austausch des CO2-Zylinders, das Einsetzen der Wasserbehälter, die Reinigung des Geräts bzw. der Behälter und die Bedienung an sich.

Worauf Sie beim Kauf Ihres Wassersprudlers achten sollten

▶️Das Design

Zunächst sollten Sie auf die Gestaltung des Wassersprudlers achten. Diese sollte in jedem Fall zu dessen Umgebung passen.
Wollen Sie den Wassersprudler beispielsweise für ein Büro kaufen, sollte er eher seriös und unauffällig sein. Haben Sie
hingegen Kinder und wollen das Gerät für Ihren Haushalt kaufen, würde sich zusätzlich ein ausgefalleneres Design anbieten.
Mit Hilfe des Produktfotos können Sie sich also einfach für Ihre Designfavoriten entscheiden.

▶️Das Material der Wasserflaschen

Das Material aus dem die Wasserbehälter sind, ist ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium. Dabei ist das Material nicht nur eine Frage des Geschmacks. Bei Glasflaschen hat man in der Regel ein kleineres Volumen, als bei Flaschen aus Plastik. Die Glasflaschen sind im Gegensatz zu den Plastikflaschen aber spülmaschenfest und somit wesentlich leichter zu reinigen.
Eine Flasche aus Plastik weist meist ein größeres Volumen auf, als ein Glasbehältnis und ist bruchsicherer. Andererseits ist eine Plastikflasche deutlich anfälliger für Schmutz, als ein Behälter als Glas und ist aufwändiger in der Reinigung.
Dennoch ist für eine Familie wahrscheinlich die bruchsicherer Plastikversion die bessere Variante. Wenn Sie sich dennoch eine Flasche aus Glas wünschen, jedoch nicht auf die bruchsichere Eigenschaft verzichten wollen, dann gibt es für Sie noch einen Geheimtipp: Glasflaschen mit einem Isoliermantel sind erheblich bruchsicherer als Glasflaschen ohne Isoliermantel. Zwar sind
solche Flaschen meistens teurer, bieten aber viele Vorzüge.

▶️Das Volumen der CO2-Zylinder

Auch auf das Volumen der zum Gerät passenden CO2-Zylinder sollten Sie bei einem möglichen Kauf achten. Denn sind diese Zylinder leer, müssen Sie sie gegen neue, volle Zylinder eintauschen. Da es mehrere Größen gibt, sollten Sie sich vor dem Kauf überlegen, wie groß Ihr Bedarf an den CO2-Zylindern sein wird und sich dementsprechend für ein passables Gerät entscheiden.

▶️Die Austattung des Modells: Rund-um-Sorglos-Paket oder minimal-Ausstattung?

Beim Kauf sollten Sie aufpassen, was im Lieferumfang des Wassersprudlers enthalten ist. Ist alles notwendige vorhanden,sodass Sie gleich mit dem Gerät arbeiten können oder ist schier nichts im Set enthalten, sodass Sie alle wichtigen Utensiliennoch einkaufen müssen? Beachten Sie das und Sie sparen sich einige Verärgerung, wenn Ihnen erst beim Auspacken auffällt,dass noch elementare Dinge im Set fehlen.

▶️Manuelle oder elektrische Bedienung

Auch wenn die meisten Modelle über eine manuelle Bedienung verfügen, so gibt es einige Geräte, die elektrisch bedient werden. Bei der manuellen Bedienung versetzen Sie das Wasser selbstständig mit Kohlensäure – und man benötigt keinen Stromanschluss. Bei der elektrischen Bedienung hingegen, übernimmt dies der Wassersprudler per Knopfdruck selbst. Diese Art von Bedienung ist in der Regel jedoch teurer und ein Stromanschluss wird benötigt.

▶️Stehender Behälter oder Aufhängung

Beim Kauf sollten Sie ebenfalls darauf achten, ob der Wassersprudler über einen stehenden Behälter oder über eine Aufhängung für den Behälter verfügt. Bei einer Aufhängung wird der Behälter am oberen Ende des Wassersprudlers eingehängt. Dabei muss man zwingend beachten, dass die Flasche richtig einhakt, da es sonst zu Unfällen kommen kann.
Aufgrund des Sicherheitsaspekts ist es also empfohlen ein Modell zu kaufen, bei dem die Flasche eingestellt wird.

Wo kaufen Sie am besten einen Wassersprudler?

Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten, wo Sie einen Wassersprudler kaufen können. Entweder erwerben Sie einen solchen im Internet oder Sie fahren in ein Fachgeschäft, um ihn dort zu beziehen.
Welche Vorteile Ihnen jedoch das Kaufen im Internet bietet, ist im Folgenden für Sie aufgeführt:

✅Kein lästiges Anstellen und Warten

Online müssen Sie weder auf eine Beratung warten, noch an der Kasse für die Bezahlung anstehen – Sie sind immer ganz vornein der Reihe.

✅Informationen sind online häufig besser

Da es immer weniger Fachverkäufer und dafür immer mehr Aushilfen gibt, ist man online oft besser beraten als im Fachhandel.
Die Aushilfen haben häufig nicht das notwendige Wissen, welches Ihnen beim Kauf helfen kann.

✅24 Stunden, 7 Tage die Woche – ein unschlagbarer Service

Wenn Sie Ihren Wassersprudler im Internet kaufen wollen, sind Sie nicht an Zeiten gebunden. Sie können 24 Stunden, sieben Tage die Woche einkaufen. Außerdem haben Sie keinen Stress durch die lästige Parkplatzsuche oder einen Strafzettel, den Sie möglicherweise wegen falschen Parkens kassieren, weil mal wieder alle Parkplätze belegt sind.

Ganz im Gegenteil: mit dem Kauf im Internet haben Sie die Möglichkeit ganz gemütlich von Zuhause aus Ihren Wassersprudler zu bestellen. Daduch, dass
Sie dabei noch nicht einmal unter Zeitdruck stehen, haben Sie zusätzlich die Chance, Ihren Wassersprudler auf Internetseiten, wie http://toms-barstuff.de/wassersprudler/ mit anderen Modellen gründlich zu vergleichen.

✅Eine unschlagbar vielfältige Auswahl

Der Online-Handel bietet Ihnen eine unschlagbare Auswahl an Wassersprudlern. Im Fachhandel sind die Lagerkapazitäten beschränkt. Da kann es vorkommen, dass Ihr Wunschwassersprudler nicht vorrätig ist und erst bestellt werden muss. Im Internet ist dies nicht der Fall. Hier stehen Ihnen alle Modelle rund um die Uhr zur Verfügung.

✅Günstigere Preise

Einen weiteren Pluspunkt bekommt das Internet für seine günstigen Preise im Vergleich zum Fachgeschäft. Diese ergeben sichaus den geringeren Kosten. Ein Online-Geschäft muss keine Miete bezahlen, die Lagerräume müssen nicht zwangsweise in der teuren Innenstadt liegen und auch für Fachpersonal hat der Online-Handel keinerlei Ausgaben. Deshalb ist der deutliche Preisunterschied zum Fachhandel vor Ort nicht verwunderlich.

Wie viel müssen Sie für einen Wassersprudler ausgeben?

Wassersprudler kann man zu den unterschiedlichsten Preisen erwerben. Angefangen bei etwa 59EUR können Sie den SodaStream Wassersprudler Cool kaufen. Die günstigsten Modelle bestehen meist aus Plastik und die Wasserbehälter sind PET-Flaschen. Die teuersten Geräte liegen bei einem Preis von 150-200EUR – sie zählen bereits zu den Luxus-Modellen.
Äußerst gute Geräte mit Glasflaschen erhält man aber schon ab ca. 90 EUR, wie zum Beispiel das SodaStream Wassersprudler Set Crystal, das Sie für etwa 105 EUR käuflich erwerben können.

Die Reinigung der Wassersprudler

In der Regel muss das Gerät an sich nicht gereinigt werden, da lediglich ein kleiner Schlauch mit dem Leitungswasser in Berührung kommt. Dennoch ist es ratsam, das Gerät hin und wieder mit einem feuchten Tuch zu putzen. Besonders wichtig ist hingegen die Pflege und Reinigung der Wasserflaschen. Diese sollten regelmäßig (wenn möglich in der Spülmaschine) gereinigt werden, damit sich keine Erreger festsetzen können. Dabei sind vor allem meist Glas- und PEN- Behälter für die Spülmaschine geeignet. PET-Behältnisse müssen gründlich per Hand gereinigt werden. Hierzu wird es empfohlen eine spezielle Flaschenbürste zu benutzen, die sie an die Flaschenform anpasst und diese so sorgfältig ausspülen kann.

Welches ist nun der beste Wassersprudler?

Man kann pauschal nicht den besten Wassersprudler bestimmen. Zwar können Sie anhand der hier aufgeführten Bestenliste den Testsieger erkennen, allerdings sollte Sie für sich selbst entscheiden, welcher Wassersprudler am besten zu Ihnen und zu Ihren Bedürfnissen passt. Die Auswahl an Modellen ist auf jeden Fall groß genug, damit auch Sie den für Sie idealen Wassersprudler finden.